Selbstwert – Hast du Vertrauen in Dich selbst?

Veröffentlicht von Elitsa am

„Was sind Ihre persönlichen Stärken?“ Musstest Du auf diese Frage schon einmal eine Antwort geben? Vielleicht in einem Vorstellungsgespräch? Welche Stärken hast Du erwähnt? 

In der heutigen Übung geht es um das Selbstvertrauen – welche Einstellung wir zu unseren eigenen Fähigkeiten und Leistungen haben. Mir bewusst zu sein, was ich gut kann, was ich gut mache, was ich bis jetzt erreicht habe oder was ich bis jetzt überwunden habe, stärkt mein Selbstvertrauen! Und das Selbstvertrauen ist insofern wichtig, als es einen Bestandteil des Selbstwertes ist.

Möchtest Du Dich mit diesem Thema auseinandersetzen?

Ich führe Dich durch ein paar Punkte, die Du gerne beantworten kannst, um eine Art Bilanz zu ziehen und das Bewusstwerden zu unterstützen. Viel Freude beim Schreiben!

Frage 1

Was kannst Du gut?

Schreibe bitte ALLES auf, was Dir zu diesem Punkt in den Sinn kommt! Auch „Unbedeutendes“. Schreibe jedes einzelne Wort oder jeden Satz für sich auf einem Zettel. Und bitte lass die Sätze ohne ein „aber“ hinzuzufügen. 

Beispiele:

  • Ich sehe das Schöne um mich in jedem Lebensbereich, aber im zweiten Atemzug sehe ich auch, was man optimieren könnte, damit es noch schöner wird, d.h. ich kritisiere, meckere…
  • Ich bin von Natur aus sehr interessiert.
  • Ich bin warmherzig.
  • Ich lache sehr gerne und schätze den Humor im Leben. 

Und jetzt Deine Antworten…

Frage 2

Was machst Du gut?

Vielleicht fallen dir mit dieser Formulierung noch andere Beispiele als bei Frage 1 ein. Auch bei diesem Punkt möchte ich Dich bitten, jede einzelne Antwort auf einen extra Zettel aufzuschreiben. 

Beispiele:

  • Obwohl ich zurzeit mit ein paar meiner Eigenschaften hadere, mache ich das als Mama schon ziemlich gut.
  • Ich kann gut ermutigen. 
  • Ich kann gut trösten.
  • Ich kann anderen gegenüber sehr grosszügig sein.
  • Ich kann auch zu mir selbst grosszügig sein.
  • Ich kann durchhalten.

Und jetzt Deine Beispiele…

Obwohl ich zurzeit mit ein paar meiner Eigenschaften hadere, mache ich das als Mama schon ganz gut.

Frage 3

Was hast Du bereits erreicht? Welches sind die Alltagserfolge, die weltbewegenden Erfolge, die herzensbewegenden Erfolge usw. in Deinem Leben? 

Frage 4

Welche schwierigen Zeiten hast Du bis jetzt durchgehalten? 

Mache Dir Stichworte oder beschreibe die Ereignisse und Situationen in einem Text.

Frage 5

Woran arbeitest Du gerade in Deinem Leben? Was möchtest Du genau erreichen?

Frage 6

Zu Selbstvertrauen gehört das Loslassen auch dazu!  Dieser Punkt rückte seit ein paar Jahren stark in die Aufmerksamkeit. Loslassen können. Nur wenn ich loslasse, habe ich die Hände frei, um Neues zu empfangen.

Schreibe ein paar Situationen auf, bei denen es Dir leichtgefallen ist, loszulassen.

Beispiel:

Als meine Tochter 3 Monate alt war, habe ich endgültig meine 50% Stelle gekündigt. Es war für mich nicht leicht. Und dennoch war ich mir zu 100% sicher, dass ich ganz für sie da sein möchte.

Jetzt Deine Beispiele…

Bestandsaufnahme abgeschlossen

Und fertig ist die Bestandsaufnahme! Ein Schatz, den Du Dir immer wieder bewusst machen kannst. Und wenn Dir neue Sachen einfallen, dann füge sie einfach hinzu.

Nur einen Atemhauch Gottes war es. Und Adam wurde lebensfähig. Du auch. Du kannst. Du bist fähig. Kraft. Stärke. Fähigkeiten, die Du weiter entwickeln kannst. Neue Fertigkeiten, die Du Dir aneignest. Ein Grundvertrauen, dass Gott Dich sehr gut ausgerüstet hat.

Ich freue mich, wenn Du diesen Beitrag in Deinen Netzwerken teilst!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.