Schlüsselpersonen

Veröffentlicht von Elitsa am

Da fühlte sich Jonatan mit David tief verbunden und er liebte ihn wie sein eigenes Leben.

Jonatan schloss mit David einen Freundschaftsbund, weil er ihn liebte wie sein eigenes Leben.“

1. Samuel 18,1.3

Vor zwei Wochen habe ich eine Übung über die Schlüsselerlebnisse in unserem Leben geschrieben. Heute gibt es eine Schreibübung über die Schlüsselpersonen in unserem Leben.

Ganz abgesehen davon, dass sie eine meiner besten Freundinnen ist, rettete sie mir auch das Leben. Eine hässliche Narbe erinnert mich immer wieder an die Blinddarmoperation vor 15 Jahren. Tagelang hatte ich Bauchschmerzen. Noch mehr Ärzte zu sehen, war aber das Letzte, was ich gerade wollte. Zwei Wochen davor hätte ich mir fast den rechten Daumen abgeschnitten und hatte noch sehr lebendige Bilder vor Augen. Also blieb ich stur zu Hause. Meine Freundin und damalige Mitbewohnerin wurde dann aber schlussendlich an einem späten Abend aktiv und brachte mich ins Krankenhaus. Ich wurde sofort operiert. „Es war sehr knapp“, betonte der Arzt ernst.

Schlüsselpersonen. Mit dieser Freundin bin ich Jahrelang durch dick und dünn gegangen und ich fühle mich mit ihr tief verbunden. Für jene Nacht habe ich ihr, glaube ich, noch nie angemessen gedankt und möchte ihren baldigen Geburtstag als Anlass nehmen, um ihr einen Brief zu schreiben.

Schlüsselpersonen können aber auch Menschen sein, die wir nur ein Mal begegnet sind, die uns aber auf einer bestimmten Art und Weise berührt haben. Es können auch Menschen sein, die Jahre vor uns gelebt haben, uns aber mit ihrem geschriebenen Wort prägten.

Schreibübung

Welche Schlüsselpersonen gibt es in Deinem Leben? Schreibe ein paar Zeilen darüber, wie die Person ist/war, was Du mit ihr erlebt hast, was Du durch sie gelernt hast etc. Das Geschriebene kannst Du auch der jeweiligen Person bei einer guten Gelegenheit laut vorlesen – das kann eine sehr intensive und bereichernde Erfahrung für beide Seiten sein. Leider gibt es wichtige Personen in unserem Leben, die bereits verstorben sind. Ein paar Worte vor einem Grabstein zu lesen, kann trotzdem eine erfüllend sein.  


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.