Schreibübung: Freuden – Teil 4

Veröffentlicht von Elitsa am

Hast Du die Schreibübungen zum Thema Freude 1,2 & 3 bereits gemacht? Wenn ja, dann lies beim dritten Absatz weiter 🙂

Sie haben Dir gefallen und Du würdest sie gerne mal machen, findest aber keine Zeit, weil Du viel zu erledigen hast? Dann ist es einfach so. Zu schreiben, um Klarheit, Erleichterung, Weisheit und Heilung zu bekommen, braucht die Entscheidung, sich dafür ein wenig Zeit zuzugestehen, sich hinzusetzen und loszuschreiben. Aber es kann sich lohnen! Nach einem intensiven Schreiben kommen wir zu besonderen Erkenntnissen und Überlegungen, die uns in einem bestimmten Bereich des Lebens weiterbringen können. Therapeutisches Schreiben oder Heilendes Schreiben, wie ich es bezeichne, kann Platz für etwas Neues schaffen, ein leichtes Gefühl im Inneren zaubern, helfen uns neu auszurichten und in uns ungeahnte Kräfte aktivieren. Ja, es lohnt sich, mehr als nur Bewerbungen, Protokolle, Emails, Nachrichten und Einkaufszettel zu schreiben!

Nimm Dir Zeit und lies in Ruhe Deine Texte, die zu den Aufgaben 1,2 & 3 entstanden sind. Lies sie, wenn Du möchtest noch einmal und schaue, wie die Freuden Deines gesamten Lebens sich mit einigen Freuden eines einzelnen Tages decken. Lies die Texte und suche nach den Freuden eines Tages, die sich in den Freuden des gesamten Lebens wiederspiegeln. Du kannst gerne bestimmte Stellen markieren. Das ist die Phase des Erkennens, was in Deinem Leben wirklich wichtig ist. Die Phase des Erkennens, was eines Tages bleiben wird. Die Phase des Erkennens, welche Prioritäten Du in welcher Reihenfolge und in welchen Zeitausmass lebst und leben möchtest. 

Wenn es Dir danach ist, schreibe Deine Überlegungen auf. Wie werden sich diese Erkenntnisse auf Dein zukünftiges Leben auswirken? Was gewinnt dadurch an Bedeutung? Was verdient mehr Energie und Aufmerksamkeit? 

Wie werden sich diese Erkenntnisse auf Deinen heutigen Tag, die nächste Stunde, ja die nächste Minute auswirken?

Dass Dein Herz Erkenntnisse findet, das wünsche ich Dir. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.